Reduzierter Preis! Wassily Sessel : Bauhaus Design Klassiker von Marcel Breuer Vergrößern

Marcel Breuer Wassily Sessel

Gestell aus verchromtem Stahlrohr. Sitz und Rücken mit Kernleder bespannt.


Abmessungen: 79 x 69 x 73 cm (Breite x Tiefe x Höhe) Sitzhöhe 42 cm.


Weitere Informationen

Lieferzeit 3 bis 4 Wochen

472,00 €

-20%

590,00 €

Mehr Infos

Nur 3 von vielen Gründen bei steelform zu kaufen:



Mehr zum Wassily Sessel von Marcel Breuer

Der Wassily Sessel ist das erste für industrielle Fertigung gedachte Stahlrohrmöbel überhaupt. Ähnlich wie Le Corbusier in Frankreich wollte auch Breuer das Wohnen "mechanisieren". Er schrieb, dass die Metallmöbel "nichts als notwendige Apparate" zum Leben sein sollten.

Die Genialität des B 3 Sessel Designs von Breuer liegt darin, dass er die Grundformen eines schweren Polstersessels zu einem transparenten Gerüst aus verschraubten Stahlrohren reduzierte. Möbel sollten nach Breuers Vorstellung je nach Bedarf leicht im Raum bewegt werden können.

Den Namen "Wassily Sessel" erhielt der B3 übrigens erst bei seiner Wiederentdeckung vom italienischen Möbelfabrikanten Dino Gavina. Inspiriert dazu wurde er von einem zeitgenössischen Foto, das zwei Exemplare des Breuer Designs in der Meisterwohnung des Malers Wassily Kandinsky am Bauhaus zeigt.

Originalqualität bei steelform - 10 Jahre garantiert:

  • Sauber verschweißte Rohrenden, statt billiger Plastikkappen
  • Hochwertiges Kernleder, sorgfältig vernäht
  • Stabiler, verchromter Stahlrohrrahmen, nahtlos gezogen

Der Wassiliy Sessel wird von steelform getreu dem Originaldesign von 1927 und unter Einhaltung strengster Qualitätsstandards reproduziert.

 Wassily Sessel im MuseumWassily Sessel im Schloß 
Ein Museumsstück im Museum. Den Wassily Sessel findet man oft in öffentlichen Bereichen.Die eigenwillige Form läßt sich mit nahezu jedem Einrichtungsstil kombinieren, ein Wassily Sessel wirkt nirgends deplatziert. Auf diesem Bild stört eher die völlig unmotiviert hingestellte Vase mit Blumen.
Detail Wassily Sessel Detail Wassily Sessel 
Bei steelform Klassikern stimmen die Details. Hier saubere Nähte an den Armlehnen und das verschweißte Rohrende. Billige Kopien haben an dieser Stelle eine Verschlußkappe aus verchromtem Plastik.Marcel Breuer ließ die Rohre für seinen Prototypen bei Mannesmann aus nahtlos gezogenem Stahlrohr biegen und anschließend miteinander verschweißen. Heute sind die neun Komponenten des Wassily Sessel Gestells miteinander verschraubt und gesteckt.

Das könnte Sie auch interessieren: